Heute sind wir den alten Herrschaften des KWA Stifts Urbana im Stadtgarten Bottrop buchstäblich auf’s Dach gestiegen. Allerdings hatten wir natürlich nur das Beste im Sinn: Senioren und Residenz drohten bei Regen nass zu werden und der Ausblick durch Lichtkuppeln und Glasscheiben war stark getrübt. Also: Rein ins Gurtzeug (für die eigene Sicherheit), neue Scheiben rein, Lichtkuppeln gereinigt und abgedichtet, damit man Licht und Luft, Helligkeit und runde Formen des Urbana mit seiner modernen Architektur wieder angemessen genießen kann. Es ist aber auch wirklich schön hier: Direkt vor der Haustür lädt der Stadtgarten zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Auch die weitläufige Kirchheller Heide im Norden der Stadt mit ihren markierten Rad- und Wanderwegen oder der Heidhofsee, eines der beliebtesten Naherholungszentren, sind attraktive Ausflugsziele.
Nicht weit entfernt von der Urbana liegt das Stadtzentrum von Bottrop mit zahlreichen Möglichkeiten zum Einkaufen und Bummeln. Und in 15 Autominuten ist Europas größtes Einkaufs- und Freizeitzentrum zu erreichen, das Centro in Oberhausen.
Das Leben in diesem Wohnstift bietet tatsächlich mehr als nur betreutes Wohnen. Und jetzt (auch dank sauberer, perfekt funktionierender Kunststofffenster und Lichtkuppeln) können die Bewohner wieder die außergewöhnliche Architektur der vier mehrgeschossigen Hauptgebäude sowie des Wohnbereichs im Bungalowstil genauso genießen wie die schöne Umgebung. Man möchte fast schon Senior sein…